Projektwoche 2017: „Parkour“

Parkour

Als sportlicher Ausgleich zum Schulalltag wurde von zwei Lehrern für sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab der 8.Klasse ein Parkour-Projekt in der Grundschule Iserbarg angeboten. Durch gute Vorbereitung z.B. für den Wallflip (ein beliebtes Sprungelement, bei dem man an der Wand hochläuft und sich mit einem Rückwärtssalto zurück auf den Boden katapultiert ) nahmen die Teilnehmer Taue zur Hand, mit denen sie an der Wand hochkletterten und sich mit Stützen an die Salti heranwagten.

Viele Schüler berichteten, dass sie jenes Angebot schon letztes Jahr voller Begeisterung genutzt haben. Trotzdem lernten alle viel Neues, zum Beispiel unterschiedliche Aufwärmübungen, wie den sogenannten „Skorpion“, Sprünge und Bodenlandungen. Als Schwierigkeit erwiesen sich die Flugrollen über verschieden hohe Kästen, welche aber durch viel Übung bewältigt wurden. Alles in allem hatten die begeisterten Jugendlichen genug Möglichkeiten, sich vor den Sommerferien noch mal richtig auszupowern.