Kategorie-Archiv: Chronik

Deutsche Schulmeisterschaft Volleyball 2016

Das Gymnasium Rissen belegt bei den Jungen nach guter Vorrunde
leider nur Platz 12.

Hamburger Spielerinnen mit sensationellem 4. Platz bei den School Finals der
Deutschen Volleyball Jugend.

2016-12-06_bericht-dm-school-finale-wk-iv_bild

Die Hamburger Delegation hat Grund zu feiern: Die Mädchen erreichen das Halbfinale der Deutschen-Schulmeisterschaft in Bad Blankenburg (Thüringen). Die mitgereisten Jungen des Gymnasiums Rissen belegen Platz 12, entfachen aber stimmgewaltig den beeindruckendsten Budenzauber der Meisterschaft.  Auch eine Qualität.

In einer Vorrundengruppe mit dem Saarland, Brandenburg und Rheinland-Pfalz gelingt den Jungen aus Rissen zunächst Platz 2, doch im Achtelfinale unterliegen die West-Hamburger dem Team aus Thüringen leider mit 13:25 und 16:25 und verstärken damit die Hamburger Präsenz in der Play-Down-Runde.

Dort gelingt trotz achtbarer Ergebnisse (1 Sieg, 3 Unentschieden, 1 Niederlage) am Ende leider nur Platz 12.

In der Vorrundengruppe gelingt den Mädchen Platz 1 und die direkte Qualifikation für das Viertelfinale. Im Halbfinale ist die Marien-Realschule aus Kaufbeuren (Bayern) indes zu stark: 18:25 und 15:25 lautet das Ergebnis. Mit viel Spielfreude gehen die Hamburger Mädchen in „ihr“ kleines Finale gegen die Elly-Heuß-Schule aus Wiesbaden. Der Rissener  Mob auf der Tribüne tanzt und singt, doch leider vergeblich: Mit 25:17 und 25:13 wird früh deutlich, dass es eine Heimreise ohne Medaille wird.

(Oliver Camp/Timm Dawson)

Lange Nacht der Mathematik am GyRi

Am 18.11.2017 war es endlich wieder soweit: Es durfte am Gymnasium Rissen bis tief in die Nacht geknobelt, gerechnet und geraten werden, denn die Aufgaben der langen Nacht der Mathematik stellten die Schülerinnen und Schüler vor so manche Herausforderung. Aufgeteilt in Doppeljahrgänge warteten spannende, mathematische Knobeleien auf die ca. 50 Teilnehmer. So mussten in jeder Runde dieses Online-Wettbewerbs 10 knackige Aufgaben gelöst werden – was schon einmal pro Runde bis zu 8 Stunden dauern konnte. Daher schafften es fast alle in die zweite Runde. Dort war jedoch für alle Teams am frühen Samstagmorgen Schluss. Neben dem Denkfutter gab es die ganz Nacht auch abwechslungsreiche und leckere Kost am Buffet, das von den Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern zusammengestellt wurde. Ein gemeinsames Frühstück bildete dann am Samstagmorgen den Abschluss einer rundum gelungenen Veranstaltung.

dsc_0192 dsc_0193 dsc_0194 dsc_0195

5. MINT-Tag am Gymnasium Rissen

19 Klassen der Jahrgänge 5-10 stellten sich am 22. November der Aufgabe des diesjährigen MINT-Wettbewerbs, die vom MINTforum Hamburg für alle Schulen der Hansestadt entwickelt wurde. Die Aufgabe stand ganz im Zeichen der Informatik und war hochaktuell: das Versenden von Handyfotos sollte mit einfachen Mitteln nachvollzogen werden. Es galt ein Bildübertragungsverfahren zu entwickeln, mit dem ein Rasterbild zuverlässig übertragen werden konnte. Für die Übermittlung von 10 verschiedenen Farben durften bis zu 8 Finger benutzt werden; da waren Fantasie und Geschick gefragt. Mit großem Eifer und sehr viel Spaß tüftelten die Schülergruppen aller Jahrgänge an geeigneten Strategien und nach einer Optimierungsphase gelang es schließlich, die Bildpunkte richtig auf kariertes Papier zu übertragen. Nun waren die Teams bereit für die Wettbewerbsaufgabe: Welches Team schaffte die Datenübertragung in kürzester Zeit, ohne dabei zu sprechen?

mint-tag-bild1 mint-tag-bild2 mint-tag-bild3

Für die besten Klassenergebnisse und Jahrgangsergebnisse gab es später am Tag eine schulinterne Prämierung:

Das Siegerteam Jg. 5/6 aus der 6b

mint-tag-bild4

Das Siegerteam Jg.7/8 aus der 8a

mint-tag-bild5

Das Siegerteam Jg. 9/10 aus der 10b

mint-tag-bild6

 

Das MINTforum Hamburg, eine gemeinsame Initiative der Joachim Herz Stiftung, der Körber-Stiftung, der Nordmetall-Stiftung und der Behörde für Schule und Berufsbildung, hat alle Schulen der Hansestadt aufgerufen, sich am MINT-Tag zu beteiligen.  Mehr als 1000 Klassen und insgesamt 25.000 Schülerinnen nahmen am diesjährigen MINT-Wettbewerb teil.

In der neuen Aula der Schule fand für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe ein wissenschaftlicher Vortrag zum Thema „Ozeanografie und Ozeanforschung“ statt. Herr Dr. Sunke Schmidtko vom GEOMAR/Helmholtz-Zentrum in Kiel veranschaulichte die Bedeutung der Ozeane, erläuterte ihre Gefährdung und stellte moderne Methoden der Ozeanforschung vor.

Zeitgleich erprobten auf einer Rennstrecke in der Pausenhalle die Teilnehmer von Formel-1-in-der-Schule ihre selbst konstruierten Modelle, um sie zu optimieren und im Technikwettbewerb Nordmetall-Cup erfolgreich präsentieren zu können.

mint-tag-bild7 mint-tag-bild8

Projektwoche

Unterricht einmal anders:

Vom 11. – 15.7.16 fand am GyRi eine Projektwoche für die Jahrgänge 5 bis 10 statt. Alle Schülerinnen und Schüler haben eine Woche lang in einem Projekt mitgearbeitet, das sie aus einem großen Angebot wählen konnten.

Die Palette reichte von Beachvolleyball über Catering, Flüchtlingsarbeit, Kreativem Schreiben und Schulverschönerung bis zu mathematischen Zaubertricks und Segelfliegen.

imag0025 imag0042 img_5317 img_5368 img_5417 img_5425 img_5475 img_5510

Die nächste Projektwoche findet vom 10.-14.7.17 statt.

http://www.scuetersen.de/2016/07/16/projektwoche-gymnasium-rissen/

Schulgottesdienst

Wir laden herzlich ein zum Schulgottesdienst

am Mittwoch, den 20.07.16 um 8 Uhr,
5. + 6. Klassen verpflichtend;
Klassen 7-11 heißen wir ebenfalls herzlich willkommen!

Kirche