Prefects

Wer oder was sind die Prefects?

Prefects sind ausgewählte „Schülerinnen und Schüler, die mit verschiedenen Aufgaben betraut werden und an ihrer Schule freiwillig in unterschiedlichem Ausmaß soziale Verantwortung für den schulischen Alltag sowie Führungsaufgaben übernehmen.“ So steht es auf der Internetseite hamburg.de.

Am Schulcampus Rissen sind die Prefects in erster Linie Ansprechpartner für Fünft-, Sechst- und Siebtklässler bei Fragen, Problemen und kleinen Sorgen in den Pausen. Sie erkennt man an ihren blauen Pullis mit grüner Schrift auf dem Rücken.

Die Prefects sind auf einer dreitägigen Fahrt ausgebildet worden, um zu wissen, wie sie sich bei kleineren Konflikten und Problemen richtig verhalten sollen.

Hier ein kleiner Bericht über die Prefects-Ausbildungsfahrt:

 

Die Prefects des Schulcampus‘ Rissen

Vom 7.-9.9.2016 fand unsere Prefects-Ausbildungsfahrt in die Jugendherberger Bremen direkt am Ufer der Weser statt. Teil nahmen 20 Schülerinnen und Schüler der STS und erstmals auch sechs SchülerInnen des GyRi. Denn wir werden ab jetzt gemeinsam ein Prefect-Team für den gesamten Campus bilden und zusammenarbeiten.

 

Da wir uns alle noch nicht kannten, war der erste Programmpunkt unserer Ausbildung, uns durch gemeinsame Spiele besser kennen zu lernen.

Doch schnell kamen wir zu den ernsten Themen: Schulregeln, Umgang mit den 5t und 6t-Klässlern und das Reagieren auf Regelverstöße.

Wir beschäftigten uns besonders mit der Frage, wie wir als Schüler Streitigkeiten ruhig und unparteiisch klären können. Dazu entwarfen wir kleine Rollenspiele und es wurde sehr viel gelacht.

 

Ein weiterer wichtiger Punkt war die Eventplanung für die Unterhaltung der jungen Schüler, z.B. die beliebten U-Parties. Die werden am Gyri zwar von den Schulsprechern organisiert, an der STS übernehmen diese Ausgaben allerdings die Prefects. Aber wir konnten auch viele neue Ideen sammeln und sind gespannt, wie sie angenommen werden.

Neben der ganzen Arbeit kam aber auch die Freizeit nicht zu kurz. Wir nutzten das schöne Wetter für einen Stadtbummel und konnten sogar die Bremer Stadtmusikanten entdecken. Abends wurde u.a. viel und lautstark Werwolf gespielt. Unsere Lehrer lobten uns für unser braves Bettgehverhalten und den Zustand unserer Räume bei der Zimmerabnahme – wir dürfen also sicherlich nächstes Jahr wieder in diese Jugendherberge kommen.

Wir Prefects beider Schulen haben sehr gut zusammenarbeiten können und es entstanden neue Freundschaften. Es ist schön, dass die STS und das GyRi nun enger miteinander bekannt sind und unser Campus zusammenrückt.

Danke an Herrn Schendel, Frau Angebrandt, Frau Rachor und Frau Battes für die diese super Vorbereitung auf unser Prefectleben

Dania S. und Lukas K. (8a Klasse, STS)